Themen

Aktuelle Themen

In unserem Blog können Sie nachlesen, welche Themen die PI aktuell umtreibt. Dort finden Sie Diskussionspunkte und Ergebnisse aus den PI-Sitzungen seit 2012.

Top-Thema

Am 24. September findet die Bundestagswahl statt. Wie stehen die Parteien CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, DIE LINKE, FDP und AfD zur Wissenschaftspolitik und wie wollen sie diese in den kommenden vier Jahren ausrichten? Dieser Frage sind wir in der Promovierenden-Initiative gemeinsam mit sieben anderen Netzwerken von Promovierenden und Promovierten nachgegangen. Alle acht vertretenen Netzwerke belaufen sich auf:

  • DR.FSU – Rat der Doktorandinnen und Doktoranden der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Forum der Doktorandenkonvente Baden-Württemberg
  • Helmholtz Juniors
  • Leibniz PhD Network
  • Max Planck PhDnet
  • Promovierenden-Initiative
  • ProRat Leipzig – Promovierendenrat der Universität Leipzig
  • THESIS e. V. – Interdisziplinäres Netzwerk für Promovierende und Promovierte

 

In den vier Themenfeldern I) Wissenschaft in Gesellschaft und Politik, II) Promotion und Karriere in der Wissenschaft, III) Rahmenbedingungen der Promotion und IV) Wissenschaftlicher Austausch wurden den Parteien Wahlprüfsteine vorgelegt. Die Antworten auf diese dringenden Fragen findet Sie hier:

 

BTW2017-Parteien_zur_Wissenschaftspolitik

Bisherige Themen

Bei vergangenen Treffen der PI ging es schwerpunktmäßig um folgende Fragen:

11./12. Juli 2011

  • Promovierendenstatus: Sammlung spezifischer Informationen zu den verschiedenen Landeshochschulgesetzen für konkretisiertes Positionspapier und Basis für eine Petition
  • Krankenversicherung/Petition: Planung einer Petition; Text bereits in Sitzung gefunden und AG zur Formulierung der notwendigen Begründung gegründet
  • Stipendiatisches Forum: Seit langem keine Aktivität mehr; solange keine Änderung, bleibt PI passiv
  • Wissenstransfer: Einführung des dynamischen Schriftstücks “PI-Regeln” und Definition einer Regulierung zu Email-Abstimmungen zwischen den Sitzungen
  • Verschiedenes: Fußballturnier der Förderwerke soll wieder initiiert werden

21./22. März 2011

  • Krankenversicherung (Die PI eruiert die Möglichkeit hier eine Petition zu formulieren und einzureichen)
  • Promovierendenstatus (PI recherchiert weiter zu Gesetzeslage in den Hochschulgesetzen der Länder mit dem Ziel konkrete Vorschläge für Gesetzesänderungen zu erarbeiten)
  • Vernetzung von Arbeitskreisen Familie (Über die PI entwickelt sich eine Kooperation von Familienarbeitskreisen in den Werken; es findet ein Austausch über gemeinsame Probleme und Lösungsansätze von Promovierenden mit Kind statt)
  • Intranet aller Werke (Austausch zu Funktionsweise der Intranets der Werke und Überlegungen zu deren Vernetzung)
  • Management des institutionellen Wissens der PI (Ansätze zu effektiverem Wissenstransfer und Wissensmanagement werden diskutiert)

15./16. November 2010

  • Promovierendenstatus (Recherchen zu Gesetzeslage dauern an, Weiterbearbeitung des Positionspapiers)
  • Krankenversicherung (Nationales Stipendienprogramm (NatStip) enthält jetzt einen Passus, wonach Sozialleistungen auf das Stipendium nicht anrechenbar sind – Stärkung der Position der PI)
  • Promotion und Pflege (Bisher keine Reaktion auf das an die AG Begabtenförderwerke versendete Positionspapier)
  • Gründungstreffen Stipendiatisches Forum (PI begrüßt Gründung, Vertreter wird zum nächsten Treffen eingeladen)
  • Selbstverständnis, Entscheidungsprozesse, Vereinsgründung der PI (Von einer Vereinsgründung wird zur Wahrung des Konsensprinzips abgesehen; Sprecher der PI ist ein Vertreter des jeweils als nächstes ausrichtenden Werks)
  • Hartz IV-Anrechnung/Bedarfsgemeinschaft (Die PI beobachtet die Problematik der Anrechnung des Stipendiums auf ALG II)

12./13. Juli 2010

  • Promovierendenstatus (Kontakt zu politischen Entscheidungsträgern wird gepflegt und ausgebaut)
  • Promotion und Pflege (Diskurs über das Positionspapier wird vertieft)
  • Krankenversicherung (Die PI baut den Kontakt mit politischen Entscheidungsträgern weiter aus)
  • ALG II (Die PI beobachtet aktiv die Entwicklung bzgl. der Anrechnung des Stipendiums auf das ALG II in Bedarfsgemeinschaften)
  • Strukturierte Promotion (Die PI verzeichnet einen allgemeinen Trend hin zur strukturierten Promotion)

22./23. März 2010

  • Promovierendenstatus (Statuspapier wurde an gesundheitspolitische Sprecher der Länderfraktionen verschickt, der Rücklauf dauert noch an)
  • Krankenversicherung (Das Positionspapier zur Krankenversicherung wurde überarbeitet und enthält jetzt u.a. einen Hinweis auf einen gewonnenen Prozess eines Stipendiaten)
  • Kooperation mit anderen Doktorandennetzwerken (Die PI hat an einem Workshop von Thesis e.V. teilgenommen und möchte den Kontakt weiter vertiefen)
  • Promotion und Pflege (Das Positionspapier zur Vereinbarkeit von Pflege Angehöriger und Promotion mit Stipendium steht kurz vor der Fertigstellung)
  • Büchergelderhöhung – Forschungskostenpauschale (Die PI bemängelt, dass im Zuge der geplanten Büchergelderhöhung nicht über die Promovierenden und die Zukunft der Forschungskostenpauschale gesprochen wurde)

09./10. November 2009

  • Krankenversicherung (Statuspapier geht an gesundheitspolitische Sprecher der Länderfraktionen)
  • Promotion und Pflege (Die PI erstellt eine Sammlung verschiedener möglicher Modelle)
  • Forschungskosten im Inland (Die PI befürwortet den Fortbestand der Forschungskostenpauschale)
  • Prä-Doc-Phase (Die PI erarbeitet Vorschläge für mögliche Finanzierungsmodelle)
  • 13./14. Juli 2009
  • Promovierendenstatus (Die PI erarbeitet eine Pressemitteilung und kontaktiert Landtagsabgeordnete)
  • Problematik der Vereinbarkeit von Pflege und stipendiatischer Promotion (Die PI plant ein Positionspapier zu verfassen)
  • Forschungskosten im Inland (Prüfung des weiteren Vorgehens)
  • Post-Doc-Phase, Übergangsphasen (Zunächst erstmal genauere Durchleuchtung der Thematik)
  • Krankenversicherung (Die PI verschickt ihr Positionspapier nach der Bundestagswahl an alle Fraktionen)

23./24. März 2009

  • Forschungskosten im Inland (Die PI startet eine Umfrage innerhalb der Stiftungen)
  • Verlängerung der Förderung für Pflegende (Die PI plant ein Positionspapier dazu zu verfassen)
  • Stipendium und ALG II innerhalb von Bedarfgemeinschaften (Leitfaden ist fertig und kann bei Interesse verschickt werden. Dazu einfach eine kurze Mail an promovierenden-initiative bei web.de schicken.)
  • Gesetzliche Krankenversicherung (Die PI formuliert ein Positionspapier, Leitfaden ist aktualisiert und kann bei Interesse verschickt werden. Dazu einfach eine kurze Mail an promovierenden-initiative bei web.de schicken.)
  • Status von Promovierenden an den Hochschulen (Die PI erarbeitet einen offenen Brief)

10./11. Dezember 2008

  • Kooperation mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt
  • Gesetzliche Krankenversicherung (Die PI versucht das Thema über die politische Ebene anzugehen, Leitfaden wird aktualisiert )
  • Stipendium und ALG II innerhalb von Bedarfgemeinschaften (Ein Leitfaden wurde erstellt)
  • Status von Promovierenden an den Hochschulen (Positionspapier wurde verschickt)

3./4. September 2008

  • Stipendium und chronische Krankheiten (Möglichkeit der Förderzeitverlängerung)
  • Gesetzliche Krankenversicherung (Diskussion des Antwortschreibens des BMBF)
  • Stipendium und ALG II innerhalb von Bedarfgemeinschaften (Eine Umfrage unter Stips ergab wenig Problemfälle)
  • Status von Promovierenden an den Hochschulen (Positionspapier wurde überarbeitet und soll bald veröffentlicht werden)

10./11. Juni 2008

  • Gesetzliche Krankenversicherung
  • ALG II
  • Status von Promovierenden
  • Regelpromotionszeit
  • Nachhaltigkeit der Arbeit der PI
  • PI Flyer

18./19. Februar 2008

  • Krankenversicherung
  • Status von Promovierenden
  • Zusammenarbeit mit Thesis e.V.
  • Stiftungsvergleich bzgl. der Förderung während der Elternzeit

5./6. November 2007

  • Krankenversicherung
  • Promovierendenstatus in den Landeshochschulgesetzen
  • Promotionsvereinbarungen
  • Stipendium als Berechnungsgrundlage für das ALG II des Partners?
  • Mailinglisten/ Internetauftritt der PI

13./14. August 2007

  • Krankenversicherung
  • Promovierendenstatus
  • Aufnahmeantrag der StipendiatInnen der Deutschen Bundesstiftung Umwelt
  • Kontakt zu Thesis e.V.

2./3. Mai 2007

  • Krankenversicherung (Ziel: Erreichung eines einheitlichen Versicherungstatus für Promovierende)
  • Promotionsvereinbarungen
  • Arbeitslosengeld II nach Ende der Förderzeit
  • Ungleichbehandlung auslänischer StipendiatInnen
  • Status von Promovierenden in den Landeshochschulgesetzen (In der PI besteht Konsens darüber, dass alle Promovierenden einer Universität dem Mittelbau (also der Statusgruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiter) zugerechnet werden sollten. Dies ist bislang nur in Mecklenburg-Vorpommern der Fall.)

12./13. Februar 2007

  • Selbstverständnis der PI (Verabschiedung der “Leitlinien der Zusammenarbeit”)
  • Austausch der PI mit der AG der Begabtenförderwerke
  • Krankenversicherung (Ziel: Erreichung eines einheitlichen Versicherungstatus für Promovierende)